Klassik triff Pop – Michelle Bönisch und Irina Epinger berühren mit ihrer Musik das Publikum in Forst

Grenzen überschreiten, Neues wagen, das ist doch manchmal schwierig und erfordert auch Mut. Gerade in der Musik ist das Ergebnis meist sehr hörenswert.
So dachten sich der Veranstalter Thoralf Haß und Gundolf Fiehler, wie können wir die beiden Forster Künstlerinnen Michelle Bönisch und Irina Epinger zusammenbringen. Michelle ist im Popschlager zu Hause und Irina in der klassischen Musik.

Gesagt, getan und so erarbeitete das Team um Thoralf Haß ein Programm mit dem Motto „Frauenpower – Klassik trifft Pop“ zum Muttertag am 12. Mai 2019 im Forster „Hornoer Krug“, dass viele Gänsehautmomente bescherte. Sehr charmant durch den Nachmittag führte der Moderator Andreas Wolff.

Michelle Bönisch steht bereits seit ihrem dritten Lebensjahr auf der Bühne. Im Fernsehen war sie bereits auch schon bei der „Krone der Volksmusik“ und „Immer wieder Sonntags“ zu Gast. Von der Volksmusik verabschiedete sich Michelle und seit 2 Jahren mischt sie im Popschlager mit. In ihrer Heimatstadt Forst präsentierte Michelle zu Beginn der Veranstaltung einen kleinen Ausschnitt an Songs aus ihrem aktuellen Album „Ultraleicht“, das im letzten Jahr erschienen ist und auch im Hornoer Krug präsentiert wurde.
Danach begeisterte die gebürtige Kasachin Irina Epinger das Publikum mit klassischen Klängen. Seit 2004 lebt Irina bereits in Deutschland, ist aber auch noch sehr mit ihrer russischen Heimat verbunden und das drückte sich auch in der Liederauswahl ihres Programms aus. Irina unterrichtet an der Forster Musikschule Gesang und in der Grundschule Musik, ein Talent hat sie in den Hornoer Krug mitgebracht, die 8-jährige Fabienne. Irina ist von ihrer Ausstrahlung und ausdrucksstarken Stimme fasziniert und sie sangen gemeinsam „Heut fliegt ein Engel durch die Nacht“

Ein weiteres Highlight war der Kinderchor aus der zweiten bis vierten Klasse aus der Grundschule in Forst und sie sangen für alle Mamas gemeinsam mit Michelle Bönisch „Mama du bist super“.

Begeistert war das Publikum auch von den gemeinsamen Duett Bönisch und Epinger. Der Song„The Rose“ berührte viele Zuschauer der Rosenstadt, da musste manch Zuschauerin und Zuschauer eine Träne verdrücken.

Auch mitmachen war angesagt, spätestens bei „Kalinka“ blieb keiner mehr auf den Stühlen sitzen und ein zweistündiges Programm, was seinesgleichen sucht, ging so langsam zu Ende.

Es war ein Nachmittag, nicht nur für die Mütter zum Muttertag ein tolles Geschenk, alle Anwesenden werden diesen Tag wohl ganz lange im Herzen tragen.

Mehr dazu: Am Samstag, 18.05.2019 ab 11 Uhr bei SchlagerRadio.FM.

Text und Foto: Lars Heise

XHier das Programm jederzeit starten und stoppen play_circle_filled arrow_backzurück zum Stream userbild
Du hörst  Schlager
mit
trackbild
Gerade läuft
Roland Kaiser - Stark
open_in_new volume_up