So sexy ist der Deutsche Schlager


Schlager, das klingt nach verstaubten Texten, muffigen Melodien und Rüschenkleidern. Denkste! Zum neuen deutschen Schlager kann man besser tanzen als schunkeln. Und: Die deutschen Schlagerfrauen zeigen sich sexy wie noch nie. Wie Helene Fischer am Sonntag in der O2-World.

Zugegeben, als Neuling im Helene-Fischer-Land fürchtet man sich ein wenig. Vor allem , da unter den YouTube-Videos der Sängerin Fans die „Reinheit der germanischen Seele“ anpreisen. Am Sonntag in der fast ausverkauften O2-World steht dann aber, zum Glück, nicht die neue Wunderwaffe des deutschen Schlagers auf der Bühne . Sondern eine ziemlich sympathische 26-Jährige mit Band und Tänzern. Und die Herren im Publikum tragen auch keine sorgsam gezogenen Seitenscheitel, sondern zumeist ihre Gattin an der Hand und gerne mal ein Fernglas in der anderen.

Es gibt aber auch so viel zu sehen, dass sich die Lieder über Herzen und Schmerzen darüber fast ausblenden lassen: Kasatschok-Tänze und eine König-der-Löwen-Hommage, Kostümwechsel wie bei Lady Gaga und eine Artistik-Nummer am Seil, auf die selbst Pink ein wenig stolz wäre.

Dazwischen Plaudereien am Bühnenrand, bei denen Frau Fischer so
freundlich-kompetent wirkt, wie man sich das von einer Krankenschwester wünschte. Nett zu der älteren Dame, die ihr ein Foto von Volksmusikstar und Lebensgefährte Florian Silbereisen entgegenhält („Da sieht der Flo ja richtig gut aus!“). Streng zu dem jungen Mann, der ihre Hand gar nicht mehr loslassen will („Das machen wir nachher!“). Nach drei erstaunlich kurzen Stunden dann Tusch und, natürlich, Konfettiregen.

Am Stand vor dem Ausgang kann man für 40 Euro Helene-Bettwäsche kaufen. Um darin vom 12. Mai zu träumen. Denn dann kommt sie wieder, verspricht Frau Fischer, erstmals mit Orchester. Das klingt dann doch fast wie eine Drohung.

Quelle: http://www.mopo.de

Kommentar hinterlassen