Sandy Christen – Wie Weit Ist Der Mond (Wenn Ich Träume)


Erinnert ihr euch noch, wie aufregend und spannend es für uns als kleine Kinder war, wenn wir den alten Dachboden bestiegen haben? An die Stufen, die knarrten und knirschten und wir vor Aufregung fast erstarrten? Was gab es hier nicht alles zu entdecken. Sachen, die seit Jahren hier oben lagen, verstaubt, eingehüllt in irgendwelche Decken oder Tücher…es war einfach spannend und abenteuerlich zugleich. Und wenn man dann Glück hatte, dann wurden wir auf unserer Entdeckungsreise fündig. Manch alter, vergessener und durchaus auch wertvoller Schatz wurde so manches Mal wiederentdeckt. Der neue Song von Sandy Christen, dem Rebell des Popschlagers, hatte ein ähnliches Schicksal. Vor vielen Jahren gab es die Idee für einen neuen Titel. Eine Melodie wurde komponiert, es wurde begonnen, einen Text zu schreiben und es erfolgte sogar am eigenen Mischpult ein erster Versuch, wie sich dieser Titel wohl anhören könnte. Warum auch immer, dieser halb fertige Titel verschwand … wie früher die Dinge auf dem Dachboden. Eines Tages, als ein Radiokollege namens Rolf Wennig seine Musik durchstöberte, wurde dann diese Datei aufgefunden. Ein altes, verstaubtes Stück „MP3“. Er schickte mir diese Datei … und aus diesem kleinen Rohdiamanten ist nun ein schillernder und funkelnder Brillant geworden. Jack Price, mein neuer Produzent, und ich entwickelten den Text und auch die Melodie weiter. Er wurde geschliffen, dieser Rohdiamant, es wurde zu Ende komponiert und der Text wurde korrigiert und auch vervollständigt und so wurde aus einer kleinen, alten und verstaubten MP3 Datei ein Song, der erneut das breite sängerische Spektrum von Sandy Christen unter Beweis stellt. Ein Song, der eine Geschichte erzählt, eine Liebesgeschichte, wie Du und ich sie vielleicht auch schon erlebt haben. Der damalige Radiomoderator, der zu Beginn der ersten Zeilen noch mit aktiv war, hieß übrigens Mike Engling.

Kommentar hinterlassen