Kerstin Merlin – Fass mich an – die neue Radiosingle


Im September 2010 veröffentlichte die Berliner Sängerin bei Warner Music ihr Album „ZauberRot“.Aus diesem Album wird nun im April mit „Fass mich an“ die dritte Radiosingle ausgekoppelt. „Fass mich an“ ist ein Lied, das die Fantasie der Hörer besonders anregt. Wer sich das Lied genau anhört, wird sich die Frage stellen: ist das nun wörtlich gemeint, oder im übertragenen Sinne? Es gibt männliche Hörer, die den Titel sicher wörtlich nehmen. Frauen sehen den Titel mehr als „geistiges An-fassen“. Doch ist der Titel wirklich wörtlich gemeint, oder mehr als geistige Metapher?Meint der Titel die Seele, den Geist oder den Körper – oder sogar alle drei?Sicher ist, der Titel ist im Text sehr keck und hat eine Prise seriöse Frivolität, welcher die Fantasie der Hörer anregt und zu den unterschiedlichsten Schlüssen kommen lässt. Der Text ist tiefgründiger als viele andere Texte aus dem Metier und ein mehrmaliges Anhören lohnt sich. Wie die Zuhörer „Fass mich an“ verstehen und inter-pretieren, ist jedem selbst überlassen und das sieht und hört sicher jeder so wie er möchte. Kerstin Merlin hat da ihre eigene Sichtweise auf den Titel und freut sich, dass der Titel bei den Live-Auftritten immer sehr gut an-kommt. Die charmante rothaarige Berlinerin mit der charismatischen Stimme gehört sicher zu den erfolgreichs-ten Schlagersängerinnen im Newcomerbereich. Denn ihre ersten zwei Singles aus dem Album „ZauberRot“ schafften es auch in die Top Ten der Airplay-Charts konservativ. Das sind die meist gespielten Lieder im Radio im deutsch gesungenen Bereich von Schlager, Volksmusik und Deutschpop. Ab 2. September wird Kerstin Merlin auch als Moderatorin der Fernsehshow „Schlager XXL“ täglich auf „Gute Laune TV“ zu sehen sein.
Infos zu Kerstin Merlin gibt es im Netz unter www.kerstin-merlin.de

Quelle: Büro Kerstin Merlin

Kommentar hinterlassen