Jetzt Radio sofort hören

Zuhoeren


» Zum Sendeplan    » Zur kompletten Trackliste    » Radio hören
Aktuell hören 512 Leute das Schlager Radio
und insgesamt 11.367 Leute RauteMusik.FM

» Hier Grüsse und Wünsche einsenden

Tina Iwanitzki – Tulpen aus Amsterdam


Tina Iwanitzki, die sich seit den Serien ?Goodbye Deutschland? (VOX) und ?Die Iwanitzkis? – Eine herzlich verrückte Familie? (RTL) auch als Sängerin in der deutschen Party- und Schlagerszene etabliert hat, startet nun offiziell mit neuem Label (Best Mix/Hitmix) und Management durch! Mit dem aktuellen Titel ?Tulpen aus Amsterdam? wird das neueste Projekt der sympathischen und temperamentvollen Kölnerin ab dem 21.08.2015 veröffentlicht. Zeitgleich erscheint – passend zum Song ?Tulpen aus Amsterdam? – ein speziell dazu in Amsterdam gedrehtes Musik-Video.

Pures Glück – Unterm Sternenregen


Mit ,,Norderney“ landeten Pures Glück den Fox-Hit 2014/2015 und sind seitdem auf der Überholspur! Beim WDR 4 war es das meist gespielte Lied in der Kult-Sendung „Rhythmus der Nacht“, und infolgedessen Überraschung’s-Act bei der WDR 4 Norderney-Tour 2015. Pures Glück in Zahlen: Top 3 in den I-tunes & Amazon Charts! Fast 200.000 Aufrufe bei youtube! Über 50 Wochen Dauergast in allen relevanten DJ-Charts! Nun kommen Ralf & Christian mit dem Nachfolge-Hit ,, Unterm Sternenregen“, der auch thematisch nahtlos an die Story von,,Norderney“ anknüpft. Erfolgskomponist & Texter Tom Marquardt und Hit-Produzent Oliver deVille (Villa-Productions) sind auch diesmal wieder verantwortlich für den ohrwurmlastigen Song. Der Song handelt davon, dass man seine Träume nie aufgegeben sollte und egal was kommt und passiert, daran festhält, um eines Tages seinen Traum zu verwirklichen. Das machen auch zur Zeit Pures Glück, sie geben alles, mit einem starken Team im Rücken, um ihren Traum Stück für Stück näher zu kommen. Im September erscheint die lang erwartete Single, im März dürfen sich alle Fans dann auch endlich auf das neue Album der beiden freuen. ,,Unterm Sternenregen“ von Pures Glück gibt es ab sofort auf allen Download Portalen.

Michael Fischer – Irgendwann


Deutsch-Pop im Dance-Style. Zum Mittanzen und Abfeiern. Mit der Ausnahmestimme von MICHAEL FISCHER. Damit hat er die letzten zwei Jahre schon für viel Aufsehen gesorgt. Sein neuer Song „irgendwann“ nun zündet umso mehr: RTL berichtet („modern, poppig, sexy“), der „ZDF-Fernsehgarten“ lädt ihn von heute auf morgen ein, die DJs jubeln über volle Dancefloors. Der Sommer 2015 hat einen echten Tanzflächenfüller.Der kraftvolle Dance-Kracher in deutscher Sprache begeistert aber nicht nur in Diskotheken, sondern auch immer mehr die Menschen auf Beach-Parties, bei See-Festen und großen Open Airs. Also bei Events, die immer stärker auf den mit der begnadeten Live-Stimme gesegneten Sänger setzen. Tausende jubeln ihm zu – dieses neue Lied ist seine beeindruckende Antwort darauf.
Quelle: MF Music

Anthony


Anthony zählt zu den charismatischsten Stimmen im deutschprachigem Raum. Der sympatische und ausdrucksstarke Sänger begeistert seit vielen Jahren sein Publikum. Mit dem Album „Nur du und ich – Unbesiegbar“, ist Ihm ein deutschsprachiges Album der Extraklasse gelungen. Also Achtung! Ohrwurmgefahr und ultimativ Party tauglich.

ANITA & ALEXANDRA HOFMANN Mit ihrer brandneuen Single „Ich knips den Sommer wieder an“ geben sie ihren Einstand bei DA Music!


Dieser Sommer kommt bisher nur schwer in die Gänge, aber die Meteorologen machen uns jetzt Hoffnung: „Der Sommer wird noch Einzug halten und zwar mit viel Sonne und Temperaturen von bis zu 40 Grad.“ Hoffen wir, dass sie Recht behalten…Mit der brandneuen Single „Ich knips den Sommer wieder an“ bereiten ANITA & ALEXANDRA HOFMANN uns schon mal auf die warmen Tage vor.Der gute Laune Song erscheint am 24.07.2015 bei DA Music als 2-Track-CD und Download. Zuvor startet die Promotion für den Titel, den es als Radio Version und als Disco Fox Version gibt.Die beiden Powerfrauen zeigen einmal mehr ihre enorme Wandlungsfähigkeit. Sie beweisen, dass sie auch im Partyschlagerbereich punkten können. Modern und absolut tanzbar: „Ich knips den Sommer wieder an“ hat das Potenzial, die Tanzflächen und Strandbars der Party-Zentren auch über die Landesgrenzen hinaus zu füllen.Sommer, Sonne, Sonnenschein und eine ordentliche Brise Party, dass wünschen sich Anita & Alexandra Hofmann für diesen Sommer…

TANNY Sängerin aus Leidenschaft


Tanja Barth, eine im Sternzeichen Löwen geborene Stadthägerin, und wie sie selber sagt – eine verrückte Nudel! Musik liebte sie schon ihr ganzes Leben.Musik wurde zu einer ihrer größten Stärken und sie ging damit immer professioneller um. Seit geraumer Zeit steht Tanja, mit Künstlernamen Tanny, als Sängerin mit verschiedenen Bands auf der Bühne. Ob nun Rock, Pop und Country,Schlager oder Evergreens: Tanny kann ihr Publikum mit ihrem breiten Repertoire stimmlich für sich gewinnen und die Menschen in ihren Bann ziehen. Mit der Blue Star Band Bad Münder & als Country Duo Sunflower ist sie deutschlandweit erfolgreich unterwegs.Tanny hat Anfang 2014 – in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Willie Wilcek – die erste Solosingle auf die Beine gestellt. „Schöne Männer“,so der Titel der ersten Single, wurde bereits vor 14 Jahren im stillen Kämmerlein von Tanny verfasst und mit Gitarre bei vielen privaten Feten gespielt. Der Song wurde von Whiteman Molle und Willie Wilcek verfeinert und fand nach der Aufnahme im Tonstudio viel Anklang. Die zweite und dritte Single „Für Immer“ und „Für Immer `Hautnah`“ , der Clubmix von „Schöne Männer“, sind nach der Veröffentlichung im Jahr 2014 ebenfalls erfolgreich bei Tanny´s Publikum angekommen und als Download unter anderem bei Amazon und iTunes , Musicload ,etc erhältlich. Im Januar 2015 wurde bereits die neue Single „Du bist alles für Mich“ veröffentlicht, ein toller Disco Fox Schlager, der zum Tanzen einlädt undauch auf keiner Feier fehlen sollte. Im April 2015 entstand ein neuer Disco Fox Knaller “ Schwerelos & Vogelfrei “ ein echter Tanzlückenfüller von Tanny, -Text von Paul Seybold , – Komponist Ueli Bodenmann .
In Zusammenarbeit mit Jörg Lamster in seinem WetCat Studio in Uslar entstand diese neue Singleproduktion. Diese neue Produktion wurde sogleich von FIESTA RECORDS unterVertrag genommen und veröffentlicht.Auch diese Single ist auf allen Downloadportalen erhältlich und ist zu Recht in den Chartsvorstellungen zu finden. Freuen darf man sich, da viele User und auch schon der Ballermann Gefallen an diesen tollen Song gefunden hat.Demnächst auch bei Krauses Wake Up im Telefoninterview zuhören ….

Ina Colada – Taram Tam Tam


NA COLADA GEHT MIT „TARAM TAM TAM“ IN DEN SOMMER. Der schönste Zeit des Jahres steht bevor. Jetzt werden wieder die Hummeln aus dem Popo gelassen. Und wer kann das besser als Partyrakete INA COLADA. Mit Vollgas in die heißeste Jahreszeit. Oder man könnte auch sagen: „Taram Tam Tam die Nacht wird lang, wir feiern bis zum Untergang.“ INA COLADA verfolgt mit ihrer neuen Hitsingle natürlich wieder ihr Motto: Ramba-Zamba-Party total. Kein geringerer als Star-Autor Reiner Hömig (u.a. „Ich bau dir ein Schloss“) schrieb der Entertainerin aus dem Ruhrpott diesen Song auf den Leib. Produziert von Hartmut Wessling & Mike Rötgens von Xtreme Sound Cologne im typischen Ina Colada-Sound. Schon geht es ab. „Taram Tam Tam“. Lasst eure Hüften kreisen, wackelt mit dem Popo und habt einfach nur gute Laune.

Wolkenfrei – Wolke 7


Welcher Song aus dem reichhaltigen Angebot, das Wolkenfrei-Sängerin Vanessa Mai auf ihrem neuen Album »Wachgeküsst« für die Fans bereithält, würde sich besser als Appetithappen und Einstiegssound eignen als der Sommerhit »Wolke 7«? Einmal hingehört, geht die Melodie nicht mehr aus dem Kopf. »Allein das Intro«, sagt Vanessa, »stimmt einen schon perfekt auf das ganze Album ein.« Ja, mehr noch: Ein Track, bei dem man genauso von der sommerlichen Cabriofahrt im Abendwind träumen kann, wie man in der Reminiszenz zu angesagten 80er Jahre Rhythmen mit Beatdrops abtanzt. Ein Jahr nach der Veröffentlichung des Debüts »Endlos verliebt« konnte sich Wolkenfrei in der jungen Musikwelt bereits einen fixen Platz schaffen. Top 20 beim Chartentry, 100 Live Auftritte mit über 150.000 Besuchern, TV Shows und ein ausverkauftes eigenes Open-Air. Bereits jetzt zählt Vanessa Mai zu den herausragenden Acts im deutschsprachigen Raum. Dass die 23-jährige jedoch nicht stehen bleibt, beweist die aktuelle Single, Vorbote eines facettenreichen neuen Albums, das die gesamte künstlerische Bandbreite der Sängerin unterstreicht. Die Single »Wolke 7« erschien am 22. Mai bei Sony Music.

Musikvermarktung 2.0: Wie funktioniert das Business heute?


Es scheint fast schon ewig her gewesen zu sein, als man in einen Laden wanderte, in dem unzählig viele Plastikhüllen mit bunten Covern aufgereiht standen. Man wühlte sich durch die Single-CDs oder fahndete nach dem Sampler, der möglichst viele der aktuellen Ohrwürmer beinhaltete. Doch das scheint heute fast schon eine antiquierte Denkweise zu sein – in Anbetracht der Tatsache, dass dieser Phase sich die Download-Ära anschloss. Wer eine neue Quelle aufgetan hatte, um kostenlos und damit in der Regel auch illegal an die neuesten Hits zu kommen, verbrachte tage-, nächte-, wochen- und monatelang damit, Lieder zu „ziehen“, wie das im Jargon der Szene hieß. Seit wenigen Jahren nun wird’s wieder legaler in der Musikszene. Grund genug, einmal genau zu beleuchten, wie Musikvermarktung heute eigentlich funktioniert.


Abbildung 1: Digital ist in der Musikbranche heute Trumph.

Trends der Szene

Eine Auswertung des Bundesverbandes Musikindustrie zeigt Erfreuliches: Im Jahr 2012 wurden 22,4 Prozent mehr legale Musikdownloads vertrieben als noch im Jahr zuvor. Die Zahl der Einzeltracks stieg um 22,9 Prozent und auch Alben legten mit 20,6 Prozent deutlich zu. Variante 2 ist die Übertragung von Musik via Streaming auf Smartphones, Tablets, PCs und andere Musik spielenden Geräte der heutigen Zeit. Das bedeutet, dass – nach Bezahlung – eine vergleichsweise große Menge an Musik übergeben wird, die zeitlich begrenzt zur Verfügung steht. Der jeweilige Sänger wird über eine prozentuale Abgabe über die GEMA bezahlt.

Millionen zu scheffeln ist so vergleichsweise schwer, wie die Zahlen der Bundeszentrale für politische Bildung zeigen: Demnach verdient der Künstler bei einem Verkauf seiner CD im Wert von circa 15 Euro gerade einmal vier Prozent. Der Mammut-Teil steckt das Label, der Handel und der Vertrieb ein.

Abbildung 2: Betrachtet man die Zahlen aus dem Jahr 2009, in dem der Umsatz digitaler Medien noch weit hinter dem der Physischen lag, so zeigt der Ausblick ins Jahr 2018 eine Annäherung der beiden Umsatzstränge.

Der USP ist in der Musikbranche wichtiger als in anderen Branchen

Die große Bandbreite auf dem Musikmarkt hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Für die Zuhörer bedeutet es, aus einer Vielzahl an Musik auswählen zu dürfen, doch für die Künstler bedeutet es einen Konkurrenzkampf um Fans und Absatz. Das heißt, gute Musik muss mitreißen, Fans begeistern und sich abheben.

Net-Labels tragen dem Online-Boom Rechnung

Ein Net-Label ist eine moderne Analogie zu klassischen Musik-Labels, welches Musik vermarktet. Die Aufgabenstellung bleibt gleich: Labels sind für die Administration zuständig, Sänger für Musik, Kreativität und Gesang. Die Veröffentlichungen von Net-Labels werden in erster Linie online betrieben, jedoch produzieren einige auch noch CDs. Als Net-Label und Online-Vermarkter gleichzeitig fungieren auch die Mitarbeiter von Feiyr. Net-Labels werden in erster Linie aufgrund deren Expertise in puncto Veröffentlichung und Vermarktung eingesetzt – und sie punkten mit Reichweite, die ein Künstler sich allein erst einmal erarbeiten müsste.

Alternative: Selbstvermarktung

Wer nun den aktuellen Musikmarkt näher betrachtet, dem fällt auf: Nie war es einfacher, im Do-it-yourself-Modus einen Song zu veröffentlichen. Als MP3 ist dieser schnell online gestellt und via Webshop, Social Media oder eigener Homepage vertrieben. Die Chance, binnen kürzester Zeit in den sozialen Medien einzuschlagen ist gegeben, Aussagen wie realistisch dieser Erfolg ist, sind nicht statistisch zu belegen. Und: Nicht jeder Laie kennt sich in punkto Online-Vermarktung aus. So wird die Selbstvermarktung von Musik zwar zum profitablen Geschäft – wenn es denn klappt. Der vermeintliche Hit kann aber ebenso auch im Nichts verebben, wenn sich kein Social Media Hype darum auftut.

Net-Labels, wie unter Punkt 4. beschrieben, stellen hier im Übrigen die größeren Erfolge her, denn obgleich sie per Provision oder Fixum am Erfolg mitverdienen und so zum Kostenfaktor für den Künstler werden, ist die Vermarktung doch ein großes Stück professioneller. Neben dem großen Stolperstein „Online-Marketing“ gibt’s auch noch andere Probleme, die ein selbst vermarktetes Werk scheitern lassen können, denn ein Song, der online verfügbar ist, braucht auch einen entsprechenden Rahmen. Und wer dabei auf 0-8-15-Texte oder -Bilder setzt, wird schnell als Schülerband abgestempelt. Daneben etablieren sich Online-Vermarkter, die nicht als klassisches Label fungieren, sondern dem Künstler gegen Entgelt quasi das eigenen Netzwerk und die Vermarktungskompetenz zur Verfügung stellen.

Professionelle Vermarktung vs. Selbstvermarktung

Wie wichtig das Thema Vermarktung von Songs ist, ist hinlänglich bekannt, doch für welche Künstlergruppe nun welcher Weg der Vermarktung zielführender ist, bleibt jedem selbst überlassen. Die Vorteile einer professionellen Vermarktung über Online-Vermarkter und Net-Labels liegen in der Möglichkeit, einen großen Teil der (Vertriebs-) Arbeit abgeben zu können – und trotzdem Geld zu verdienen. Für die erfolgreiche Vermarktung eines Produkts sind nämlich Fachkenntnisse nötig, die in der Regel sogar während eines Studiums erworben werden. Der Nachteil ist: Profis kosten Geld. Wer per Provisionsmodell zahlt, kann sich zumindest sicher sein, erst dann Geld zahlen zu müssen, wenn sich Erfolg einstellt.

Das Problem, Geld „abgeben“ zu müssen, haben Selbstvermarkter kaum. Sie bezahlen natürlich ihre Produktionskosten sowie möglicherweise Gebühren im Online-Bereich, aber diese sind oft einmalig und hängen mit der Einrichtung von Homepage, Musik-Kanal und dergleichen zusammen. Wird der Hit zum Erfolg, bleibt dem Künstler so unterm Strich das meiste Geld. Wertvolle Tipps für die Selbstvermarktung sind hier zusammengefasst.

Abbildung 1: pixabay.com © FirmBee (CC0 Public Domain)
Abbildung 2: Grafik aus Statista.com, veröffentlicht durch PwC, in: German Entertainment and Media Outlook 2014-2018, Oktober 2014

Antje Sommerfeld – Mai – soweit das Auge reicht (Jumaca Music)


Für die Sängerin und Komponistin Antje Sommerfeld ist es immer die schönste Zeit des Jahres: der Mai, wo alles wieder zum Leben erwacht und die Menschen überwiegend gut gelaunt durch den Tag gehen.Deshalb lag es auf der Hand, diesem schönen Monat einen Song zu widmen und so entstand ihre ganz neue Single „Mai – soweit das Auge reicht“. Der sehr akustisch angelegte Titel überzeugt mit einer verspielten und sanften Melodie und einem assoziativem, nicht zu vordergründigen Text, der Raum für Frühlingsgedanken lässt.Antje’s Songs werden seit einiger Zeit nicht nur in Deutschland und den Benelux – Ländern gern gehört; auch in Österreich konnte sich ihre Musik im Radio etablieren, was die beiden Autoren Antje Sommerfeld und Holger Quak natürlich sehr freut und sie in ihrem Schaffen weiter motiviert.„Mai – soweit das Auge reicht“ ist der perfekte Soundtrack für die Frühlingszeit – ehrlich, freundlich und handgemacht. Ab 15. April 2015 ist „Mai – soweit das Auge reicht“ auf allen relevanten Download Portalen erhältlich.
Quelle: Jumaca Music
Weitere Informationen unter www.antjesommerfeld.de